Dich selbst belügen und betrügen

Alexa Enderli

Ich war mittendrin, meine Ängste und Panikattacken waren sowas von präsent. Ich wollte raus, wieder unter Menschen, wieder sich austauschen und einfach das Leben geniessen. Ja, das war gar nicht so einfach, wie ich mir das wünschte.

Ich machte auf eine Zeit ab, wollte nur mit einer Kollegin ein paar unbeschwerte Stunden erleben.

Am Vorabend freute ich mich so sehr darauf. Endlich raus aus meinem zu Hause, welches sich allmählich zu einem Gefängnis umwandelte. Dann kam der Morgen, das gute Gefühl veränderte sich langsam, je näher die Zeit kam. Oh, mir wurde übel, die Panik breitete sich in mir aus, mein Herz schlug wie verrückt. Ich fing an zu zittern, dann kam noch die pure Wut in mir hoch (nicht schon wieder, stell dich doch nicht so doof an), wie erbärmlich ich mich gerade fühlte. Nicht mal mehr das bringe ich auf die Reihe, wie ich mich doch verurteilt habe. Mich noch schlechter gemacht habe als es mir schon ging. Wie soll ich das je schaffen.

Ja in solch einer verzwickten Situation blieb mir nichts anderes übrig…eine Ausrede musste her!

Ähm…. Ach ja meinem Sohn geht es nicht gut .. bla .. bla ..

Egal welche, ich fand immer eine Ausrede, wenn ich den Termin nicht wahrnehmen konnte. Es sollte ja niemand merken, dass es mir so schlecht geht. Was würden die dann von mir halten, wie würden sie den Mund über mich zerreissen?

Wie gefangen ich doch in meinem eigenen Körper war. In den kurzen Momenten als ich war, rief ich nach Erlösung, Heilung. Ich wollte raus, ich wollte doch nur leben. Aber es war leider gar nicht so einfach, mich dem allem zu stellen. Hilfe anzunehmen, die sonst doch alles alleine meistert.

Es war so niederschmetternd und doch stieg in mir nach und nach der Kampfgeist hoch. Ich zog Menschen in mein Leben, die mir vieles von einer anderen Seite zeigten. Mir zu verstehen gegeben haben, dass ich alleine für mein Leben verantwortlich bin. Sie zeigten mir mit einfachen Schritten, wie ich es schaffen kann, wieder zu mir zu finden und dass mir dadurch so viele neue Möglichkeiten offenstanden. Diese Schritte zog ich wie ein Schwamm in mich auf und ich nahm mir das heraus, was für mich stimmte.

Also glaub an dich und du wirst auch Menschen in dein Leben ziehen, die dir einen neuen Weg aufzeigen. Ob du in gehst, liegt ganz alleine bei dir.

In liebe deine Alexa💝🙏 

Folge mir in den sozialen Medien

© 2022 Alexa Enderli - Alle Rechte vorbehalten